Axt – Säbel – Florett. Christian Krüger in Mannheim

Christian Krüger ist ein Mann der leisen Töne, einer der sich nicht dauernd in der Vordergrund drängen will. Einer, der – sein Restaurant heißt Axt, warum nicht Florett? – filigran denkt,  Ästhetik ist für ihn wichtig. Er ist einer, der sich ganz genau überlegt, wo etwas auf dem Teller liegen soll. Das ist das Eine, aber viel viel wichtiger sind die Produkte und ein tiefer, nachhallender, im Gedächtnis bleibender Geschmack. Christian Krüger ist einer, der sich intensiv mit Techniken beschäftigt, die nicht unbedingt im ersten Moment so in Bezug auf das Kochen ersichtlich sind, immer Köpfchen an und nie nur drauf los. Hat er den Plan, wird dieser konsequent umgesetzt. Dabei darf eines nicht fehlen: Leidenschaft – immer auf der Suche nach dem Besseren, um seine Gäste zu beeindrucken und dort abzuholen, was sie erwarten und sich freuen. Was bei ihm auf den Teller kommt: das schmeckt und beeindruckt.

Jetzt hat sich er sich noch eine weitere Aufgabe ins Haus geholt. Ob da nicht schon genug zu tun wäre. Er möchte den Bocuse d´Or für Deutschland holen, stellte sich schon zweimal den Konkurrenten aus Europa, aus und, und? Er hat alle Vorentscheidungen gewonnen. Und jetzt ist der Finalist in Lyon: Christian Krüger – on the Road to Lyon. Und er verlost ab 666 Likes ein wunderbares 5-gängiges Menü zu zweit. Danke Christian! Unter allen ChristianKrügerOnthe-RoadtoLyonLikern. Einen kulinarischen Vorgschmack gibt es ja gleich! Also Liken und Teilen!

Dicke Gratulation! Es ist nervenaufreibend solche Wettbewerbe zu bestreiten und die Anspannung ist so hoch. Im Vorfeld wird trainiert, probiert und ganz viel wieder verworfen und wir freuen uns, wenn er wieder auf dem Treppchen steht. Das Schöne auch: ich darf ihn bis Lyon begleiten und immer wieder live berichten.

Da gibt es doch Länder, die für ein halbes Jahr Restaurants bezahlen, um entsprechend Zeit zu haben, zu trainieren. Gerade die nordischen Länder stecken viel Geld und Energie in diesen Wettbewerb, der Bocuse d´Or, der vor 25 Jahren vom legendären Paul Bocuse gegründet wurde.

Aber da habe ich ein ganz gutes Gefühl, dass Christian auf einem guten Weg ist, sowohl in seiner Axt und auch beim Bocuse d´Or. Er ist ein filigraner und leiser Kämpfer, einer derjenigen, die genau wissen was sie wollen. Er will kochen und seine Gäste in der Axt glücklich machen. Sie sollen nach seinem Essen mit einem Lächeln aufstehen und sagen: Bei Christian und Swetlana war es heute Abend klasse!

HeatUp Christian, lass alle an deinem Essen teilnehmen: Push-the-Button!

_38A0462

// Flieg Taube, flieg. Du Étouffé. Die kleine grünen Schirme sind schon aufgespannt, wir werden traumhaft landen und unterwegs werden wir auch nicht verhungern. Bestimmt nicht! Begleitet wird sie von Sellerie, Buchenpilzen und Trüffel. Und es dürfen gerne alle fragen? Antwort: ein wirklich sensationeller Gang.

_38A0542

// Onglet, das Herzzapfen, Nierezapfen, ein häufig nichtbeachtetes Stück, hier richtig in Szene gesetzt: Saftig sieht es aus, es ist ein kulinrisches Schlachtfeld, ganz schön wild angerichtet, die rote Bete gibt ihre ganze Farbe dazu. Purple Curry für die Tiefe, eine leicht Säure als Pendant zur Roten Bete. In knappen worten? Säuerlich – süsslich – erdig – ausgewogen – extraklasse.

_38A0574

// Und dann? Fast unschuldig kommt sie daher, die kleine Muschel aus der Bretagne, versucht auch zu fliegen. Nur: Klappt nicht, denn wo ein Deckel ist , da geht´s nicht raus. Wunderbar die Kombination mit Kürbis, Möhre und einem Kürbisfond.

_38A0607

// Süss –sauer – krachig –bissig – schön.

Covered Dish. Die Mousse au Chocolat nicht gleich sichtbar, ebenso wenig die Passionsfrüchte, aber geschmacklich schön da, dazu die Schokoerde und Joghurt-Zucker-Cracker, die den satten Biss geben. Wunderbar überraschend. Klasse.

Und wie würde ich die Küche von Christian beschreiben? Tiefer Geschmack, überraschend, gepaart mit Klarheit und Akuratess. Genau dieses Christian-Krüger-Gefühle kam uns – wir waren glücklich, waren begeistert und werden auf jeden Fall wiederkommen. Gegessen hat Gabriele und Harald.

Informationen zu diesem Besuch

Restaurant:

Die Axt | 1 Michelin-Stern
http://www.restaurant-axt.de

Chef:

Christian Krüger

Ort: Mannheim
Anmerkung:

Legende - Wie war's?

so lala

okay

gut

Exzellent

Unbeschreiblich

Für Service und Ambiente

Deine Meinung ist gefragt!

  1. Wir durftenim vergangenen Jahr unseren Jahrestag in der Axt feiern und es war uns ein Riesen Fest! Was wir dort serviert bekamen war unbeschreiblich!!!!
    Leider hat es dieses Jahr mit der Reservierung nicht geklappt, da alles belegt war, aber wir kommen in jedem Fall wieder. Ein Genuß für alle Sinne!!!!

    • Hallo Sabine, das freut mich, dass es Ihnen in der Axt bei Swetlana und Christian gefallen hat. Auch mir hat es gut gefallen und super geschmeckt. Ja und leider bekommt man nicht immer einen Tisch, deshalb lieber früher als zu spät reservieren. Ich freue mich auf das nächste Mal.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *